Regelmäßige Pausendienstbesprechungen mit Untis

Mit Beginn des zweiten Halbjahres haben wir eine wöchentliche Dienstbesprechung eingeführt: Immer montags in der 1. Pause geben Schulleitung und Kollegium einen Ausblick auf die anstehende Woche. Eine gute Sache!

Knifflig war die Pausenaufsichtsregelung: Während der Dienstbesprechung muss die Aufsicht natürlich gewährleistet werden. Es sollte jedoch nicht immer die gleichen Kollegen dazu verdonnert sein, sich bei Kollegen oder über das Protokoll über die Ergebnisse zu informieren (wenngleich es sicher einige Freiwillige gegeben hätte). Stattdessen soll die Aufsicht rotieren, so dass jeder mal an der Reihe ist.

Da wir das Untis-Modul Pausenaufsicht nutzen, sollte die Einteilung aus dem Vertretungsplan hervorgehen. Leider erscheinen aber im Stundenplan-Modus unbesetzte Aufsichten nicht mit „???“ gekennzeichnet in der Vertretungsplanung.

Die Lösung ist denkbar einfach:

  1. In den Lehrer-Stammdaten einen Pseudolehrer „DB“ einfügen.
  2. Diesen Lehrer im Stundenplan-Modus für alle Pausenaufsichten montags in der 1. Pause einteilen („einer für alles“).
  3. Im Vertretungsplan-Modus wird der Lehrer nun absent gesetzt: Beginn ist der erste, Ende der letzte Schultag des Schuljahres.
  4. Damit ist für Untis klar: Die Aufsichten müssen vertreten werden! Es erscheinen die „???“, an derer Stelle man nun die rotierende Aufsicht eintragen kann.

Hinweis: Bitte bekannt geben, was es mit dem Lehrer „DB“ auf sich hat! Sonst gibt es noch Beschwerden, weil „der komische Neue sich nicht ein einziges Mal im Lehrerzimmer blicken lässt“. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.