Mehrarbeit von Teilzeitkräften

Teilzeitbeschäftigte verbeamtete Lehrer sind ebenso wie vollzeitbeschäftigte Lehrer zu vergütungsfreier Mehrarbeit verpflichtet. Der Umfang entspreche dem Verhältnis der verminderten Arbeitszeit zu den von vollzeitbeschäftigten Lehrern vergütungsfrei im Monat zu leistenden drei Unterrichtsstunden. Nur die über diese unentgeltlich zu leistende Mehrarbeit hinaus geleistete «zusätzliche» Mehrarbeit ist auf Basis der regulären Bezüge zu vergüten. Dies hat der Verwaltungsgerichtshof Kassel in zwei Verfahren entschieden (Urteile vom 05.05.2009, Az.: 1 A 2519/07 und 1 A 2098/0).

Quelle & weitere Informationen: beck-aktuell

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.