Digitale Schultasche – Programmpakete auf USB-Stick

usb-stick.jpgFocus Schule berichtet über ein Pilotprojekt in Pinneberg, bei dem die Schultasche mit Heften und Büchern durch einen handelsüblichen USB-Stick ersetzt wird. Geheimnisvoll umschreibt der Beitrag die Möglichkeiten der „Digitalen Schultasche“: Arbeitsblätter, Videos und Materialien seien auf ihm ebenso gespeichert wie Programme zum Bearbeiten derselben. Um welche Programme es sich handelt, bleibt offen. Erst im Sommer wolle man Bilanz ziehen und die Digitale Schultasche anderen Schulen zur Verfügung stellen.

Dabei ist die Idee gar nicht so neu:

  • Digitale Schultasche des Bildungsservers Schleswig-Holstein
  • Moodle4Schools: Moodle ist eine e-Learning-Umgebung, die normalerweise eine Internet-Verbindung und einen modernen Internet-Server voraussetzt. Moodle4Schools installiert auf dem USB-Stick einen Webserver, so dass man auf Moodle-Module nahezu an jedem Rechner zugreifen kann
  • Portable Apps Suite: Zahlreiche populäre Programme sind so konfiguriert, dass man sie vom USB-Stick starten kann, z. B.: der Word-, Excel- und PowerPoint-Ersatz Open-Office, der Internet-Browser Firefox, das E-Mail-Programm Thunderbird uvm.

Auch berichtet Jochen English schön seit einiger Zeit immer wieder einmal, wie er über USB-Sticks Dateien mit seinen Schülern austauscht.

USA für Einsteiger

„Wer mag George Busch?“ Hier in Deutschland sicher kaum jemand. Und nicht wenige sind sich sicher, so vermute ich, dass DIE Amerikaner auch keinen besseren Präsidenten verdient hätten. Doch was wissen wir in Wahrheit über die Vereinigten Staaten von Amerika?

Zum Glück gibt es seit geraumer Zeit ein Weblog, in dem Scot W. Stevenson die USA Erklärt (sic!). Die Spannbreite der Themen reicht von der Politik bis zum beliebtesten Partyspiel an Halloween.

Eine im Vergleich zur gängigen Meinungsmache in den Medien erfreulich unaufgeregte Informationsquelle – nicht nur für den Englischunterricht.

(via praegnanz.de)