Hinweise zur Rubrik ‚Reingerufen‘

Die Rubrik ‚Reingerufen‚ dient nicht als öffentlicher Pranger, sondern soll einen Einblick in die vielfältigen Begleitvorfälle des Lehrerdaseins geben. Kollegen können überlegen, wie sie in der geschilderten Situation reagiert hätten. Wer möchte, nutzt die Kommentar-Funktion, um über vergleichbare Fälle ins Gespräch zu kommen. Kritische Hinweise, die mich vor Fettnäpfchen in der Zukunft bewahren, sind herzlich willkommen. Und vielleicht kann sich der geneigte Leser eine gelungene Reaktion abgucken.

Selbstverständlich sind alle Namen geändert. Die Zitate sind keine wörtliche, sondern sinngemäße Wiedergabe des Geschehens; redaktionelle Kürzungen sind möglich. Die Veröffentlichung erfolgt im angemessenen zeitlichen Abstand (i.d.R. beträgt er mehrere Wochen) zur realen Situation.

Frisch renoviert

Im Zuge des Updates auf die aktuelle WordPress-Version 2.1 bekam die Schwellenpädagogik ein neues Layout spendiert. Zum Einsatz kommt das K2-Theme; das Foto im Header ist der genialen Photocase-Sammlung entnommen.

Zur Erinnerung hier noch einmal das alte Design:

layout2007-01.jpg

Post-It fürs Klassenzimmer

Jeder kennt sie, die kleinen praktischen Klebezettel, mit denen man Notizen genau dort hinterlassen kann, wo man sie benötigt: Am heimischen Kühlschrank die Einkaufsliste, auf dem Schreibtisch im Arbeitszimmer Lehrerzimmer die To Do-Liste, im Schulbuch die individuelle Formulierung von Arbeitsaufträgen…

Arash and Kelly hatten die simple wie geniale Idee, das Format der Post-Its zu vergrößern, so dass man sie auch im Klassenzimmer einsetzen kann. Ideal zum Stoffsammeln und Clustern:

genius-pads.jpg

Leider sind die sogenannten Genius Pads noch nicht in Deutschland erhältlich. Bei entsprechender Nachfrage wird sich das aber sicher bald ändern…

(via StyleSpion.de)

Bevor Sie sich für ein Lehramtsstudium entscheiden…

… fragen Sie sich bitte:

  • Kann ich mit Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft, unterschiedlicher Begabung und Leistungsfähigkeit umgehen?
  • Bin ich bereit, für die Schülerinnen und Schüler, die ich ausbilde und erziehe, Verantwortung zu tragen?
  • Kann ich Zusammenhänge so darstellen, dass andere sie leicht verstehen können?
  • Verfüge ich über Geduld und Nervenstärke und bin ich psychisch und physisch belastbar?
  • Bin ich team-, kooperations- und konzentrationsfähig?
  • Bin ich bereit, mich ständig weiterzubilden?

Einleitung zum diesjährigen Abiturientenbrief, mit dem das Ministerium über das Lehramtsstudium in Rheinland-Pfalz wirbt.

Es reizt mich, diesen Auszug so manchem Kollegen ins Fach zu legen…