Update…

Ich aktualisiere gerade auf die neue WordPress-Version 2.7. Layout und Plugins müssen noch angepasst werden.

Update: Das Update ist soweit abgeschlossen. Sehr hilfreich war eine Anleitung, wie die automatische Update-Funktion auch beim Hoster HostEurope funktioniert. Danke dafür!

„Über neue Kommentare per E-Mail informieren“ deaktiviert

Eben habe ich die praktische Funktion „Über neue Kommentare per E-Mail informieren“ auf den Kommentarseiten deaktiviert. Die Begründung:

Die lieben Leute vom Upload Magazin sind aktuell wegen dem WordPress Plugin „Subscribe to comments” abgemahnt worden. Das Plugin ist an sich grossartig. Besucher können sich nach dem Absenden eines eigenen Kommentars über neue weitere Kommentare per E-Mail informieren lassen. Wird jedoch eine falsche bzw. fremde E-Mail Adresse angegeben, bekommt Jemand anders ungewünscht E-Mails und das ist in der Tat ein Problem.

Von daher: Wir haben das Plugin hier auch ausgeschaltet und empfehlen unseren Lesern auch stark drüber nachzudenken, ob der unbestrittene Mehrwert für die eigenen Besucher das Risiko einer Abmahnung für einen selbst wirklich wert ist.

(via WordPress Magazin)

Als Alternative steht der RSS-Feed zur Verfügung: einmal mit und einmal ohne Kommentare.

Mogelpost und Digimist

spam_2007-03-21jpg.jpg

Mogelpost und Digimist, auch als Spam bekannt, entwickeln sich allmählich zum Problem: Seit drei Tagen, quasi von jetzt auf gleich, wird die Kommentarfunktion massiv von Werbern missbraucht. Innerhalb der letzten zwei Stunden kamen 21 Spamnachrichten zusammen. Bislang jedoch ist noch keine durch den Filter geflutscht – Akismet leistet gute Dienste.

Eine Frage des Systems

Warum werden Internet-Seiten auf Windows-Rechnern eigentlich anders dargestellt als auf dem Mac? Heute rief ich die Schwellenpädagogik erstmals von einem Windows-Rechner aus auf. Brrrrr… Die Kommentare zum neuen Layout kann ich nun erheblich besser nachvollziehen. Eine Überarbeitung des Layouts steht auf der ToDo-Liste.

Update: Ok, ok, es ist kein Windows-Problem. Zwischen meinem Mac-Browser Safari und der Windows-Version von Firefox gibt es keine großen Unterschiede. Lediglich der InternetExplorer macht, was er will. Typisch… 🙁

Hinweise zur Rubrik ‚Reingerufen‘

Die Rubrik ‚Reingerufen‚ dient nicht als öffentlicher Pranger, sondern soll einen Einblick in die vielfältigen Begleitvorfälle des Lehrerdaseins geben. Kollegen können überlegen, wie sie in der geschilderten Situation reagiert hätten. Wer möchte, nutzt die Kommentar-Funktion, um über vergleichbare Fälle ins Gespräch zu kommen. Kritische Hinweise, die mich vor Fettnäpfchen in der Zukunft bewahren, sind herzlich willkommen. Und vielleicht kann sich der geneigte Leser eine gelungene Reaktion abgucken.

Selbstverständlich sind alle Namen geändert. Die Zitate sind keine wörtliche, sondern sinngemäße Wiedergabe des Geschehens; redaktionelle Kürzungen sind möglich. Die Veröffentlichung erfolgt im angemessenen zeitlichen Abstand (i.d.R. beträgt er mehrere Wochen) zur realen Situation.