Aufgetaut

In meiner 6. Klasse habe ich einen Jungen, der eineinhalb Jahre lang so gut wie nicht aktiv mitgearbeitet hat. Seine Hausaufgaben hatte er stets ordentlich angefertigt, aber er meldete sich fast nie aus eigenem Antrieb heraus. Auch die schriftlichen Leistungen lagen durch die Bank im Viererbereich. So wundert es nicht, dass ihm die Klassenkonferenz auf dem Halbjahreszeugnis bescheinigte:

Deine mündliche Mitarbeit bleibt erheblich hinter dem Anspruch der Realschule zurück.

Der Holzhammer zeigte Wirkung: Binnen sechs Wochen ist er sehr aktiv, kommt pro Stunde mindestens zwei Mal an die Reihe und gibt richtig clevere Kommentare ab. Eben korrigiere ich sein Diktat: Der sichere Viererkandidat schreibt doch glatt die beste Arbeit und kassiert die wohlverdiente Eins.

Wegen dieser Momente ist es so toll, Lehrer sein zu dürfen.