Unterrichtsverteilung & Schülerverwaltung

Auf zwei Konzepte bin ich am Wochenende gestoßen, die beide das Zeug haben, die Verwaltungsarbeit zu erleichtern. Ich bin gespannt auf die fertige Umsetzung!

Im Sommer habe ich über die unkomfortable Gestaltung der Unterrichtsverteilung auf einem großen Plakat mit Papier und Bleistift berichtet. Eben hat mir ein Kollege den Entwurf für eine Umsetzung in Excel gezeigt, in der alle relevanten Berechnungen automatisch vollzogen werden. Das allein wäre ja keine Kunst, aber die Bedienung ist noch dazu sehr einfach und funktional. Schade, dass wir bei den anstehenden Umverteilungen Ende Januar ohne das großartige Werkzeug auskommen müssen.

TeacherTool - Screenshot

Digitale Notenbücher für Palm und Windows Mobile gibt es schon länger, doch auf dem iPhone bzw. iPod touch noch nicht. Doch dies kann sich bald ändern, wenn Udo Hilwerling die Arbeit an seinem Projekt „Teachertool“ abgeschlossen hat. Die Screenshots sind bereits sehr vielversprechend – einfach mac-like eben 🙂 Ich werde das Projekt im Auge halten.

Epochalunterricht

Fächer mit einer Wochenstunde zu unterrichten macht nur den wenigsten Spaß. Daher werden sie bei uns epochal zweistündig, aber eben nur für ein Halbjahr verplant. Damit die Klassen aber immer auf ihre 30 Stunden pro Woche kommen, braucht jedes Fach einen „Tauschpartner“, das ebenfalls epochal im jeweils anderen Halbjahr unterrichtet wird. Auch bei den Lehrkräften ist darauf zu achten, dass die Belastung möglichst gleich auf beide Halbjahre verteilt wird.

Da eben bereits von einer Excel-Tabelle die Rede war, stelle ich kurzerhand meine Planungstabelle Epochalunterricht hier zum Download zur Verfügung. Vielleicht kann ja jemand etwas damit anfangen.

Unterrichtsverteilung abgeschlossen

Knapp zwei Wochen vor Beginn des Unterrichts konnten wir gestern die Unterrichtsverteilung weitgehend abschließen. Leider nicht ohne strukturellen Unterrichtsausfall und leider auch nicht ohne den ein oder anderen fachfremd erteilten Unterricht (was mir immer ein wenig Bauweh bereitet). Letztlich zählt jedoch nur das Ergebnis:

unterrichtsverteilung.jpg

Ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal aktiv an der Verteilung mitgewirkt. Mir persönlich war die Planung auf den riesigen Papierbögen zu unübersichtlich: Zu häufig ist man in der Zeile oder Spalte verrutscht, schnell war eine doppelte Verplanung des Unterrichts übersehen und die Stundensummen stimmten auch nicht immer. Die Unterrichtsverteilung in unserem Stundenplanprogramm (Untis) erschien mir aber auch nicht viel übersichtlicher, so dass ich mir wohl für das nächste Jahr eine Excel-Tabelle stricken werde – falls ich nicht irgendwo eine brauchbare Vorlage finde.